Magische Orte II – Lagavulin

2008 – wir sind zum zweiten Mal auf der schönen Insel Islay. Nicht einfach so, sondern weil die Gelegenheit günstig ist, diesen wunderbaren Platz nicht in seiner gewohnten Stille zu erleben. Zum Zeitpunkt unseres Besuches findet das Islay-Whisky-Festival statt.  Wo sonst nur wenige oder gar keine Menschen zu finden sind, treffen sich auf einmal zig oder im Falle und zur großen Verunsicherung der Bewohner von Bruichladdich hunderte Menschen auf dem Gelände EINER Destillerie, um ein – für mitteleuropäische Verhältnisse – kleines Volksfest zu feiern. Mit frohem Beisammensein, festüblichem Essen, besonderen Führungen und last but not least den heimischen, ortsüblichen Getränken. Besonderen Reiz hatte die Atmosphäre bei Lagavulin. Obgleich nicht besonders viele Menschen dort waren. Eine kleine Band war dabei, ihr Equipment auf einem Truck in Stellung zu bringen, um das auf dem Destilleriehof versammelte Publikum zu unterhalten. Es gibt frische Austern – natürlich von der Insel – und natürlich mit einem Schuß Lagavulin 16. Das ist tatsächlich eine prickelnde Sache, das Salzige der Austern mit dem kräftigen Whisky in mir, um mich herum zur Location passende Musik – das ganze am Meer an diser traumhaften Küste bei schönstem Wetter – wunderbare Momente.