Clynelish und Brora Destillerie

Beide Destillerien liegen in unmittelbarer Nähe zueinander. Während die neu gebaute und 1973 eröffnete Clynelish-Brennerei den spröden Charme einer Lebensmittelfabrik verbreitet, scheint das romantische Brora nur darauf zu warten, wachgeküsst zu werden. Leider gibt es seitens Diageo keine Bestrebungen, diese Destillerie wieder zu beleben. Trotzdem eine engagierte Tour mit tollem Tasting. Leider war es, wie bei allen Anlagen von Diageo, nicht gestattet innen zu fotografieren.

Sa. 22. Sept. 2012 – Tag zwei

Die bizarre und leer wirkende einstige Fischereimetropole Wick mit Pulteney, der nördlichsten Destillerie auf dem schottischen Festland. Tasting der gesamten Range 12, 17 und 21 Jahre plus ein Sample von 1997 direkt aus dem Fass. Fahrt an der wunderschönen Küste entlang mit Fotosafari am Clan Gunn Museum & Heritage Centre. Tour durch die Destillerie Clynelish. Leider zu viele Whiskys getasted, um mich an alle zu erinnern. Strahlender Sonnenschein am Sandstrand direkt am Golfplatz in Brora. Dining in Sutherland Inn inklusive Charakterstudien der Locals. Übernachtung bei Kath im Ar Dachaidh B&B.

Fr. 21. Sept. 2012 – Tag eins

Flug Berlin Edinburgh. Fahrt Von Edinburgh nach Wick. Regenbogen verfolgen uns, wilde Farbenspiele mit Sonne und Wolken über dem Meer. Stopover bei der Glen Ord Destillery. Tasting von Singleton of Glen Ord 12 Jahre, Mortlach 15 Jahre Flora und Fauna Serie. Schottland zeigt sich von seiner skurrilen und düsteren Seite. Im B&B Bunnahabbain 18 Jahre. Gemütlicher Ausklang nach anstrengendem Tag im schlossähnlichen Bilbster-House.