Anlageempfehlung? Gordon & MacPhail Generations Genlivet 70 Years Old

Dem Volksglauben folgend finden wir effiziente Finanzanlagen in erster Linie in einem teilspekulativen Umfeld. Das ist bestimmt der Grund, warum wir als allererstes zu unserem Anlageberater der Sparkasse laufen und nach solider, vertrauensvoller Beratung suchen.

Erst wenn wir uns erfolgreich gegen die Anlagenvorschläge des Azubis im schlecht sitzenden grauen Anzug widersetzt haben und im darauffolgenden „Profi-Beratungsgespräch“ mit dem Abteilungsleiter (das sind die Herren, die zum grauen Anzug die notorische rote Kravatte tragen) erfolgreich Widerstand geleistet haben, sind wir in der Regel bei einer Tasse Tee beim Filialdirektor und versuchen unsere Risikobereitschaft und die Langfristigkeit unserer Anlage weltmännisch zu diskutieren.

Das ist sicher der eine, viel zu normale Weg, die emotional passende Anlage für unsere schwer ersparten Euros zu finden.

Dann gibt es den anderen, den schottischen Weg…

Schon im Ansatz weichen Risikoaffinität und Kapitalprofitabilität dem Ratio von Duft und Geschmack.  Wohlreizende Noten treiben den Stimulus unserer Sinne an! Nicht die sicherste und auch nicht die profitabelste aber die wohl befriedigendste Anlage wird uns nicht im wohlaufgeräumten Büro unseren Beraters angeboten.

Wir finden sie in einem der Lagerhäuser nördlich von Glasgow.

In einem der heute noch nicht entdeckten Fässer, die ein in seinem Beruf verliebter und hingebungsvoller Destilleriemeister bereits für seinen ganz persönlichen Spirit ausgesucht hat.

Nicht alle Spirits und schon gar nicht in einem x-beliebigen Fass ungezählte Jahre gereifter Whisky werden es schaffen: genau das strapaziert unsere Risikobereitschaft.  Aber der richtige Spirit, zum richtigen Zeitpunkt aus dem richtigen Faß, das ist der Reiz einer ungeahnten Profitabilität.

Raritäten nennen sie die einen; Sonderabfüllungen die anderen; für den spekulativen Anleger ist das der Traum vom richtigen Whisky: die Traumanlage. Wir finden sie, wie wir das leider bei allen Anlagen tun, erst wenn ein anderer es bereits vor uns getan hat!  Den Mut hatte zu investieren und jetzt mit diesen Lächeln, höchst befriedigt,  das große Geld verdient.

Die Traumanlage! Wir sehen sie in den ausgesuchten Premiumshops und auf Auktionen. Da stehen sie in wohlgeformten Glasgefäßen oder gar in silbergefasstem Kristall . Träume aus flüssigem Gold. So wie dieser hier vom unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail: 70cl für 13.100,- £ (ca. 16.300,- €). Ausgestellt im Shop in Keith während unserer Tour 2012.

Allerdings, wenn wir den ersten Gedanken „warum habe ich da nicht investiert“ verkraftet haben, trösten wir uns sofort mit: „ich würde sie eh nie verkaufen“.  Wahrscheinlich würden wir die wertvollste Anlage, so wir sie kaufen würden, mit unseren besten Freunden in vollem Respekt genießen und nach einem Anflug von Verliebtheit in diesen goldenen Traum das Sláinte doch bereuen… Zumindest die fehlende Profitabilität!

Deswegen werde ich morgen einen Termin mit dem neuen Azubi in meiner Sparkasse vereinbaren…

Ein Gedanke zu „Anlageempfehlung? Gordon & MacPhail Generations Genlivet 70 Years Old“

  1. Ein sehr schöner Artikel zum Thema Sammelleidenschaft und -wahn. Ich habe mal versucht die Rendite zu beziffern. Das Fass mag vor 70 Jahren 500 £ gekostet haben. Lagerkosten pro Jahr geschätzt 20 £, Kosten für Abfüllung, Flasche, Artwork etc. da sehr aufwendig ca. 4.000 £. Gesamtkapitalaufwand (nicht inflationsbereinigt) gerundet 6.000 £. Gesamterlös der 100 Flaschen aus dem Fass (mehr war nicht abzufüllen) gerundet 1,3 Mio. £. Das macht mit Zinseszins eine Rendite von 8 %. Soviel wie bei Schiffsbeteiligungen oder Investitionen in Edelholz. Allerdings mussten wir auch lernen, dass der Whisky erst nach dem Tod des Besitzers zum Verkauf steht und nur eines von hundert Fässern nach so langer Zeit noch trinkbar ist. Auch nicht optimal. Aber insgesamt immer noch aufregender als der Bankazubi mit seinen 5 % Spanienanleihen .

Schreibe einen Kommentar