Brown Forman (u.a. Jack Daniels) kauft Benriach, Glendronach und Glenglassaugh

Billy Walker der bisherige (Mit)besitzer bleibt wohl als Master Blender dem Unternehmen erhalten. Damit steigen die Hoffnungen auf weiterhin hochwertige Whiskies aus den drei tollen Speyside Destillerien…

https://www.brown-forman.com/brown-forman-to-acquire-the-glendronach-benriach-and-glenglassaugh-single-malt-scotch-whiskies/

Tomintouls „Tlath“

Die Tomintoul Brennerei hat eine neue Abfüllung (40 Vol.%, ohne Altersangabe) angekündigt – Tlath (gaelic for mellow/gentle).
Als Ergänzung zum Kernsortiment soll der neue Single Malt den typischen Destilleriecharakter transportieren. Preislich wird der Tlath eher im Einstiegsbereich zwischen 30-35€ liegen.

Man darf gespannt sein wie sich der Tlath macht und ob er neue Freunde für diese unterschätzte Brennerei gewinnen kann.

Neu scheint auch beim Packaging der sehr deutliche Hinweis auf die Herkunft aus dem Glenlivet-Tal. Tomintouls „Tlath“ weiterlesen

The BenRiach Aged 12 Years Sherry Wood Matured

Benriach12

46 Vol.%
Non Chill Filtered
Natural Colour

BenRiach muss man einfach lieben trotz einer äußerst wechselvollen Geschichte und vieler Rückschläge, ist die Destillerie doch lange Zeit ein Vorzeigeobjekt für die erfolgreiche Wiederbelebung einer Speyside-Brennerei gewesen.
Vom Vorbesitzer Seagram eher geduldet als geliebt verschwand quasi die komplette Produktion in Blends – immerhin sind uns dadurch stark getorfte Malts erhalten geblieben, eben diese wurden dort von Seagram hergestellt, da man keine eigene Islay-Brennerei besaß. Unter Pernod-Ricard kam dann in 2004 schnell die Schließung, ehe ein Privatkonsortium BenRiach 2007 wieder in Betrieb nahm. Seit 2008 gehört Glendronach und seit 2013 Glenglassaugh zu BenRiach.
2016 kaufte der US-amerikanische Konzern Brown-Forman (Jack Daniels) die Gruppe – man darf also gespannt bleiben wie es mit diesen drei hidden gems des Speyside weitergeht. The BenRiach Aged 12 Years Sherry Wood Matured weiterlesen

Wie man Single Malt trinkt…?

nosingGerade Anfänger lassen sich oft vom fast schon affektierten Gehabe einiger Whiskytrinker – insbesondere der Single Malt Enthusiasten abschrecken.

Da wird mit Pipetten hantiert, mit Uhrengläsern abgedeckt, kalkfreiem, natriumarmem, weichem Wasser gefrönt….

Kann man machen, muss man aber nicht. Wie man Single Malt trinkt…? weiterlesen